Gehet Sie zur deutschen version / Vai alla versione TEDESCA

 

La chiusura delle scuole operata dal governo italiano ad inizio marzo 2020, ha sospeso tutte le attività didattiche scolastiche in presenza sul territorio nazionale.

Il seguente lockdown ha determinato la paralisi di tutte le attività in presenza sancendo di fatto la chiusura di moltissime attività produttive ed una completa paralisi didattica, e quindi anche del nostro progetto che è ospitato presso le scuole nella modalità delle tappe. 

Da subito ci siamo resi conto che le attività previste dai nostri programmi erano già all'80% compatibili con le norme di contenimento imposte da marzo 2020 che prescrivono il distanziamento sociale e norme di igiene.

E che una parte di esse era effettuabile anche in forma digitale remota, visto che già in origine era stata implementata con strumenti che ne permettevano fruizioni attivive e diversificate per pubblici e contenuti.

Una rimodulazione è stata perciò operata sulle attività potenzialmente critiche (il restante 20%), ed in un quadro più generale inerente le attività didattiche e divulgative che si svolgono in luoghi ed iniziative pubbliche.

Flumina Tour -dopo un accurato lavoro di revisione - è pronto per la ripresa delle attività scolastiche ed ha prodotto specifiche norme di sicurezza che si allineano bene con le norme che hanno ultimamente emendato i regolamenti degli istituti scolastici autonomi.

Con il riavvio dell'anno scolastico si da la priorità alle tappe già sospese ormai più di sei mesi fa per proseguire subito dopo con un tour del tutto nuovo; si riaprono dunque le iscrizioni per l'annualità 2020-2021.

                        

                Norme di comportamento

                 e mitigazione dei rischi

              da Coronavirus SARS-COV-2

Durch die Schließung der Schulen durch die italienische Regierung Anfang März 2020 wurden alle Schulunterrichtsaktivitäten auf nationaler Ebene ausgesetzt.

Die folgende Sperrung führte zur Lähmung aller Aktivitäten in Gegenwart, wodurch die Schließung vieler produktiver Aktivitäten und eine vollständige didaktische Lähmung und damit auch unseres Projekts, das in den Phasen der Stufen an den Schulen durchgeführt wird, effektiv sanktioniert wurden.

Wir stellten sofort fest, dass die in unseren Programmen vorgesehenen Aktivitäten bereits zu 80% mit den ab März 2020 auferlegten Eindämmungsvorschriften vereinbar waren, die Vorschriften für soziale Distanzierung und Hygiene vorschreiben.

Und dass einige von ihnen auch in digitaler Remote-Form ausgeführt werden könnten, da sie bereits ursprünglich mit Tools implementiert worden waren, die eine aktive und vielfältige Verwendung für Publikum und Inhalt ermöglichten.

Daher wurden potenziell kritische Aktivitäten (die restlichen 20%) und innerhalb eines allgemeineren Rahmens in Bezug auf die didaktischen Aktivitäten und Verbreitungsaktivitäten, die an öffentlichen Orten und auf öffentlichen Initiativen stattfinden, umgestaltet.

Flumina Tour ist - nach einer gründlichen Überarbeitung - bereit für die Wiederaufnahme der Schulaktivitäten und hat spezifische Sicherheitsbestimmungen erstellt, die gut mit den Regeln übereinstimmen, die kürzlich die Bestimmungen autonomer Schulen geändert haben.

Mit dem Neustart des Schuljahres wird den vor mehr als sechs Monaten bereits unterbrochenen Stopps Vorrang eingeräumt, um unmittelbar danach mit einer völlig neuen Tour fortzufahren. Daher werden die Registrierungen für das Jahr 2020-2021 wieder geöffnet.

     

Nur auf Italienisch